Neuerscheinung: „Stolperstein-Geschichten Aurich“

//Neuerscheinung: „Stolperstein-Geschichten Aurich“

Neuerscheinung: „Stolperstein-Geschichten Aurich“

Durch ein großartiges Engagement der Stadt Aurich und viele Stunden Recherche und Zuarbeit sowie Sponsorenakquise durch die AG Stolpersteine Aurich halten wir den zweiten Teil der Stolperstein-Geschichten-Reihe in den Händen und präsentieren “Stolperstein-Geschichten Aurich” am 19.9.2018 vor Ort. Gunter Demnig wird an dem Tag auch Stolpersteine in Aurich legen, in Anwesenheit vieler Nachfahren der Opfer des Holocaust, die extra aus Argentinien und Israel für dieses Ereignis anreisen.

Aurich, eine kleine Stadt im Herzen von Ostfriesland, hatte ein reiches jüdisches Leben – bis zum Frühjahr 1940. Ab diesem Zeitpunkt galt die Stadt als “judenfrei”, das war das erklärte Ziel der Nationalsozialisten.

Die Nazis schafften es nicht nur, die Juden aus der Stadt zu deportieren und zu einem großen Teil zu töten, sie vernichteten auch ihre Biografien. Seit Oktober 2010 arbeitet eine Recherchegruppe in mühseliger Arbeit die Lebensdaten ihrer ehemaligen Bewohner auf, organisiert Stolperstein-Verlegungen in Aurich, trägt Material für die Arbeit in Schulen zusammen und bringt die Nachfahren und auch die noch lebenden Betroffenen wieder zusammen. Eine Versöhnungsarbeit, die beispielhaft ist.

Daher sind wir auch sehr glücklich, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt das Buch bald der Öffentlichkeit präsentieren zu können und der heutigen Generation die Grauen des Nationalsozialismus hautnah am Beispiel ihrer ehemaligen Nachbarn zu erläutern. Insgesamt 12 Biografien finden beispielhaft in diesem Buch Platz, begleitet durch Infotexte zum Thema Nationalsozialismus, einen Artikel über das Durchgangslager Westerbork und Informationen über die schulpädagogische Arbeit in der Stadt Aurich selbst. Zusätzlich ist dem Buch ein Stadtplan mit “Orten des Gedenkens” beigelegt, auf dem alle Stolpersteine eingetragen sind und der auf der Rückseite Hinweise zu Orten jüdischen Lebens/Gedenkens der Stadt und näheren Umgebung bereithält.

Ein großer Dank geht an die Stadt Aurich, da ganz speziell an Frau Weber, an alle Rechercheure um die AG Stolpersteine, allen voran Herrn Lübbers, an den Autor Bernd-Volker Brahms für die gewissenhafte und feinfühlige Texterarbeitung und die stets sehr konstruktive Zusammenarbeit, und natürlich auch alle Sponsoren, durch die die Buchproduktion erst möglich gemacht wurde und durch die das Buch kostenlos an Schulen übergeben werden kann.

„Stolperstein-Geschichten Aurich“ ist ab dem 20.9.2018 offiziell im Handel und kann beim Buchhändler des Vertrauens oder im Webshop des Verlags bestellt werden.

By |2018-09-17T20:06:37+00:00September 11th, 2018|Bücher|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.